Außer-Haus-Verpflegung

Leuchtturm München: Außer-Haus-Verpflegung im Wirkungsbereich der Stadt München als Vorbild für ein zukunftsfähiges Ernährungssystem

Wo stehen wir?

Im Jahr 2006 wurde die Biostadt München als Aufgabenbereich des Referats für Gesundheit und Umwelt (RGU) vom Stadtrat beschlossen. Erste Ansätze und Früchte gibt es bereits in Kindertageseinrichtungen, Schulen, Mensen, Gastro und Kantinen. Erster großer Erfolg: In den Kinderkrippen wird frisch vor Ort und in 100% Bio gekocht. Ziel ist es, mindestens 30 Prozent der im Geschäftsbereich der Landeshauptstadt München eingesetzten Fleischprodukte aus bio-regionaler Herkunft stammen.

Wo wollen wir hin?

Bio als Standard

Die Außer-Haus-Verpflegung im Wirkungsbereich der Stadt birgt eine enorme Marktmacht. Die Stadt muss ihre Fürsorgepflicht ernst nehmen und als Vorbild vorausgehen! Damit würde sie auch den Weg für eine entsprechende Infrastruktur ebnen, die den Umstellungsprozess in der Privatwirtschaft voranzutreiben hilft.

Unsere Forderungen

1. Das „All in“-Paket: Umsetzung des House of Food – das zentrale Gesicht der Ernährungswende in München

Das House of Food ist das zentrale Gesicht und die zentrale Plattform der Ernährungswende in München. Es beherbergt die Büros der Projektmanager:innen der Ernährungswende in München, ist Anlaufstelle für die Menschen in der Stadt und Aktionsort für Ernährungsbildung, Schulungen und Tagungen.

2. Einsatz von Bio-Regio-Manager:innen als Drehscheibe

Um die Verwendung von Biolebensmitteln aus der Region substanziell voranzubringen, ist die Schaffung bzw. Optimierung der hierfür erforderlichen Marktstrukturen unerlässlich. Im Zentrum steht die Vernetzung zwischen allen Beteiligten und damit die Kommunikation zwischen Erzeugerbetrieben, AHV und Essensgästen. Der persönliche Kontakt zwischen den Interessen- und Zielgruppen ist dabei sehr wichtig. Deshalb setzt die Stadt sogenannte Bio-Regio-Manager:innen ein.

3. Bio-Coaching für die Umstellung in den Betrieben

Ein Team aus Expert:innen entwickelt ein Beratungs- und Schulungsprogramm, das die Küchenteams der Gemeinschaftsverpflegung im städtischen Wirkungsbereich, aber auch in der Privatwirtschaft darin unterstützt, Prozesse und Kompetenzen an die neuen Anforderungen anzupassen. Je nach Voraussetzungen und Gegebenheiten werden die Küchenteams sehr intensiv und ggf. auch langfristig, bis an die Kippbratpfanne und Essensausgabe begleitet.

Newsletter Anmeldung

Melde Dich zu unserem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Münchner Ernährungsrat e.V.

c/o Impact Hub München
Gotzinger Str. 8
81371 München

Amtsgericht München VR 207818

Vorstände

Vertreten durch die Vorstände Lucia Rizzo, Daniela Schmid, Rajka Sickinger

Social Media