250 Gänse für die Ernährungswende

Der Martinstag ist ein Tag zum Teilen, und dazu riefen wir in diesem Jahr mit einer etwas anderen Aktion auf.
Am Nachmittag des 11.11. haben unsere ehrenamtlichen Helferinnen in der Münchner Innenstadt über 250 Martins-Päckchen verteilt, bestückt mit selbstgebackenen Martins-Gänsen samt Rezept und Infos zur Ernährungswende.

Handarbeit in Bio-Qualität

Die Zutaten für den Quark-Öl-Teig der Martins-Gänse stammen aus ökologischem Anbau und aus der Region. Gebacken wurde selbst, in gemeinsamer Handarbeit mit Vereins- und Vorstandsmitgliedern. Die entsprechende Ausbildung brachten unsere Vorstandsmitglieder Verena Schlegel und Susanne Kiehl als erfahrene Fachkräfte mit.

Sachgerecht verpackt und mit Hintergrundinformationen zur Aktion versehen ging es anschließend für die Gänse auf zum Marienplatz.

Positive Resonanz & Interesse am Thema

Am Marienplatz und Viktualienmarkt wendeten wir uns an Passant:innen und stießen bei vielen auf reges Interesse, sowohl am kostenlosen Gebäck als auch am Thema Ernährungswende.

Nach etwa zwei Stunden und vielen interessanten Gesprächen waren unsere Körbe leer und die über 250 Gänse verteilt.

"Mit dieser Aktion möchten wir darauf aufmerksam machen, wie ungerecht die Verteilung in unserem aktuellen Ernährungssystem ist. Und sie soll zeigen, wie man selbst aktiv werden kann.
Ob beim Einkaufen, Kochen oder der Verwertung von Lebensmitteln, viele Kleinigkeiten machen hier den Unterschied - für die Gesellschaft, die Umwelt und vor allem für die eigene Gesundheit“

- Susanne Kiehl, Vorstandsmitglied im Münchner Ernährungsrat

Das Ziel: Bewusstsein schaffen & aktivieren

Beim Verteilen der Gänse wurde deutlich, wie das Thema weiter an Bedeutung gewonnen hat. Kaum verwunderlich in einer Zeit, in der Lebensmittel teurer werden, Getreidelieferketten in Frage stehen und die sozialen und ökologischen Folgen nicht mehr zu übersehen sind.

Gleichzeitig wird auch deutlich, wie viele Möglichkeiten wir haben unser Ernährungssystem wieder resilienter, nachhaltiger und fairer zu gestalten: vom Aufbau von regionalen Wertschöpfungsketten über Ernährungsbildung bis zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen.

Dafür setzt sich der Münchner Ernährungsrat e.V. seit über vier Jahren in unterschiedlichster Form ein.

Für die Natur, für die Menschen, für die Zukunft von München – Ernährungswende jetzt!

Münchner Ernährungsrat e.V.

c/o Impact Hub München
Gotzinger Str. 8
81371 München

Amtsgericht München VR 207818

Vorstände

Vertreten durch die Vorstände Beate Backhaus, Isabel Dennig, Susanne Kiehl & Verena Schlegel

Social Media