Vision & Organisation

Unser Ziel ist der Aufbau einer gemeinwohlorientierten Struktur für die regionale und saisonale Lebensmittelversorgung

Menschen in München beziehen geschätzt nur ca. 10 % der Lebensmittel aus der Region. Gleichzeitig exportieren unsere Landwirt:innen aufgrund von agrarpolitischen Fehlentscheidungen Lebensmittel in den Weltmarkt. Rechnerisch könnten wir die Stadtversorgung zu 90 % aus Bayern decken.

Unser Ziel ist der Aufbau einer gemeinwohlorientierten Struktur für die regionale und saisonale Lebensmittelversorgung, sodass sich München 2030 überwiegend pflanzlich, regional, bio, saisonal, fair, sozial- und artgerecht sowie artenvielfältig ernährt. Bis 2035 soll die Umsetzung der Ernährungswende* für den Großraum München inkl. der Agrarwende (= Erzeugung) der angeschlossenen Landkreise, die uns ernähren, abgeschlossen sein.

*ERNÄHRUNGSWENDE: Eine überwiegend pflanzliche Kost, bestehend aus ökologisch, regional, saisonal und fair produzierten Lebensmitteln mit geringem Verarbeitungsgrad. Die Ernährungswende trägt dazu bei, die regionalen wie globalen Lebens- und Umweltbedingungen positiv zu beeinflussen.

Unsere Werte

gemeinwohlorientiert

Dem Wohl der Allgemeinheit dienend wollen wir gesunde,  regionale und saisonale Lebensmittelversorgung für alle zugänglich und erschwinglich  machen.

lösungsorientiert

Wir erarbeiten theoretische Lösungsansätze, initiieren und realisieren Projekte mit Vorbild-Charakter und gestalten so proaktiv die Ernährungswende mit. 

nachhaltig / zukunftsfähig

Wir fühlen uns dem Wohl von Umwelt, Mensch und Tier verpflichtet.

ganzheitlich

Wir gehen das Thema Ernährungswende ganzheitlich an von der Erzeugung über die Weiterverarbeitung, den Transport bis hin zum Konsum (private Haushalte sowie Außer-Haus-Verpflegung), Bildung und Politik.

partizipativ-integrativ-inklusiv

Wir bieten viele Mitmach-Möglichkeiten und setzen auf eine gemeinschaftliche und kooperative Herangehensweise, um den MER möglichst erlebbar, erfahrbar und greifbar zu machen. 

Diversität

Wir leben und forcieren Vielfalt. 

So ist der Münchner Ernährungsrat organisiert

Der Vorstand wird alle zwei Jahre aufs Neue von der Mitgliederversammlung gewählt. Seit September 2020 besteht das neue Vorstands-Team aus Lucia RizzoDaniela Schmid und Rajka Sickinger.

Einmal im Monat wird zusätzlich ein Mitgliederrat einberufen um aktuelle Belange anzusprechen und neue Themen zu diskutieren. Das ganze Jahr über arbeitet der Münchner Ernährungsrat in Teams an Schwerpunktthemen. Folgende Teams sind derzeit aktiv:

  • Team LautER
    Aufmerksamkeit für das Thema Ernährungswende generieren: Die Bekanntheit, Sichtbarkeit, Positionierung und Reichweite steigern und den Münchner Ernährungsrat als den Ansprechpartner für die Ernährungswende in München positionieren.

  • Team Außer-Haus-Verpflegung
    Als Netzwerkakteur bestehendes Potential multiplizieren und Bildungszugang erleichtern: In Zusammenarbeit mit der Stadt München agiert der MER als kompetenter Partner im Austausch, der Mitgestaltung und Wissensbildung. 

  • Team Ernährungsbildung
    Menschen zu befähigen, die eigene Ernährung politisch mündig, sozial verantwortlich und demokratisch teilhabend unter komplexen gesellschaftlichen Bedingungen zu entwickeln und zu gestalten. Das Vorzeige-Projekt Weltacker mit der zentralen Frage "Wie ernähren wir uns morgen?" soll nach München gebracht werden.

Münchner Ernährungsrat e.V.

c/o Impact Hub München
Gotzinger Str. 8
81371 München

Amtsgericht München VR 207818

Vorstände

Vertreten durch die Vorstände Lucia Rizzo, Daniela Schmid, Rajka Sickinger

Social Media