Skip to main content

Pressemitteilung vom 05.07.2024

HAUS DER KOST:
Münchner Ernährungsrat erhält Zuschlag für die Umsetzung 

München, 05.07.2024: Das Vergabeverfahren für die Umsetzung des Münchner Ernährungshauses – HAUS DER KOST – ist abgeschlossen. Der Münchner Ernährungsrat erhält gemeinsam mit Kooperationspartnern den Zuschlag für zwei der vier ausgeschriebenen Lose. An einem weiteren ist der gemeinnützige Verein als Unterauftragnehmer beteiligt. 

Susanne Kiehl, Vorständin des Münchner Ernährungsrats und Verena Schlegel, Projektleitung ‚Haus der Kost‘ in der Schulungsküche des Münchner Ernährungshauses (Foto: Bert Willer)

Susanne Kiehl, Vorständin des Münchner Ernährungsrats und Verena Schlegel, Projektleitung ‚Haus der Kost‘ in der Schulungsküche des Münchner Ernährungshauses (Foto: Bert Willer) 

Die ersten Großküchen-Coachings starten im Herbst

Mitte April 2024 feierte das Referat für Klima- und Umweltschutz (RKU) der Stadt München die Eröffnung des Münchner Ernährungshauses in den neuen Räumlichkeiten im Munich Urban Colab an der Dachauer Straße. Nun wurden die Auftragnehmer für die Umsetzung bekannt gegeben: Der Münchner Ernährungsrat  erhält den Zuschlag für zwei der vier ausgeschriebenen Lose. An einem weiteren ist der gemeinnützige Verein als Unterauftragnehmer beteiligt. 

Für den Münchner Ernährungsrat bedeutet das reichlich Grund zur Freude. Mit der Eröffnung des 'HAUS DER KOST' erreicht der Münchner Ernährungsrat eines seiner Hauptziele. Dank seiner Initiative und dem Bündnis 'München muss handeln' gelangte das Thema als kommunale Aufgabe in den Stadtrat. Nun steht das Münchner Ernährungshaus nicht nur kurz davor, Großküchen in Bezug auf mehr Nachhaltigkeit zu beraten – der Münchner Ernährungsrat ist auch maßgeblich an der Umsetzung der Coachings beteiligt.

„Wir freuen uns riesig, dass wir den Auftrag erhalten haben und können kaum warten, mit der Arbeit loszulegen“, so Verena Schlegel, Projektleiterin Ernährungswende beim Münchner Ernährungsrat. „Gemeinsam mit unseren erfahrenen Kooperationspartnern und natürlich unserer eigenen Expertise rund um das Coaching von Küchenverantwortlichen sind wir gut aufgestellt für die Aufgabe.“

Das ‚HAUS DER KOST‘ soll Drehscheibe für die Ernährungswende in München werden. Ziel ist, den Anteil an regionalen, saisonalen und frischen Bio-Lebensmitteln in der Außerhausverpflegung zu steigern und die Nachhaltigkeit in den Küchen insgesamt zu erhöhen – zugunsten von Gesundheit, Klima, Umwelt und regionaler Wertschöpfungsketten.

Für die Umsetzung wurden vier Lose ausgeschrieben:

  1. Großküchenumstellung auf nachhaltige Ernährung
    (städtischer Bereich)
  2. Großküchenumstellung auf nachhaltige Ernährung (außerstädtischer Bereich)
  3. Bio-Regio-Management
    (Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten)
  4. Marketing & Kommunikation

 Lose 1 und 2 gingen an die Kooperation Münchner Ernährungsrat mit BUND Naturschutz in Bayern e,V. – Kreisgruppe München (BN), der sich gemeinsam mit folgenden Partnern auf die Lose beworben hat: Naturland e.V., Bioland e.V., Landesvereinigung ökologischer Landbau in Bayern e.V. (LVÖ) und  ECOZEPT Deutschland GbR.

Zusätzlich ist der Münchner Ernährungsrat als Unterauftragnehmer an Los 4 – Marketing und Kommunikation – beteiligt. Gemeinsam mit experience consulting GmbH und SINN Media GbR wird der Münchner Ernährungsrat die Öffentlichkeitsarbeit des ‚HAUS DER KOST‘ steuern.

Los 3 ging an ECOZEPT Deutschland GbR mit den Kooperationspartnern BN, Naturland e.V., Bioland e.V., LVÖ.

Unsere Pressemitteilung vom 05.07.2024 als PDF. 

Über den Münchner Ernährungsrat e.V. 

Der Münchner Ernährungsrat e.V. ist ein unabhängiges Bündnis von engagierten Akteur:innen der Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft. Der gemeinnützige Verein setzt sich seit 2018 für die Erarbeitung und Umsetzung eines zukunftsfähigen Agrar- und Ernährungssystems für München und die Region ein. Gutes Essen für Alle bedeutet für uns: Regionale Bio-Lebensmittel aus fairem Handel und artgerechter Tierhaltung für alle Menschen zugänglich zu machen.

Pressekontakt 

Andrea Ring
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Mobil 0179 1152549

Foto: Bert Willer