Skip to main content
Regenborgen Arbeit

Regenbogen Arbeit im Portrait

Ready Cuts vom gemeinnützigen Inklusionsbetrieb

Schnippeln, schneiden, hobeln für die Gastronomie: Mit dem Unternehmensbereich Regenbogen Frischkost zählt der Inklusionsbetrieb zu den Wegbereitern der Ernährungswende im Bereich Außer-Haus-Verpflegung. Als wichtige Schnittstelle zwischen regionalen Erzeugerbetrieben und Münchner Restaurants, Kantinen und Mensen ermöglicht Regenbogen Arbeit die Entstehung von lokalen Wertschöpfungsketten. 

Küchenfertiges Gemüse für die Münchner Gastro

Würfel, Stifte oder Spalten: Regenbogen Arbeit verarbeitet erntefrisches Gemüse und Salate zu küchenfertiger Ware für die Gastronomie. Dafür arbeiten sie mit vielen regionalen Landwirtschaftsbetrieben zusammen. Verarbeitet werden überwiegend saisonale Lebensmittel aus ökologischem Landbau.

Wir arbeiten seit über 30 Jahren unermüdlich daran, die Münchner Gemeinschaftsverpflegung mit regionalen, ökologischen und frischen Lebensmitteln zu versorgen" - Regenbogen Arbeit

Ein Herz für krumme Dinger

Bei Regenbogen Arbeit kommt auch Gemüse auf den Schältisch, das wegen seiner Größe oder Optik im Handel aussortiert wird, qualitativ und geschmacklich jedoch einwandfrei genießbar ist. Das bedeutet nicht nur, die Lebensmittel vor der Tonne zu retten (1), sondern heißt auch mehr Einkommen für die Erzeuger:innen, die sonst auf ihren Produktionskosten sitzen bleiben.

Auf dem Weg zu einer solidarischen Ökonomie 

Eine feste Arbeitsstelle, soziale Kontakte und stemmbare Aufgaben sind wichtige Komponenten sozialer Teilhabe. Regenbogen Arbeit schafft als Inklusionsbetrieb speziell angepasste Arbeitsplätze in den Bereichen Gastronomie, Gemüseverarbeitung und der Entsorgung und trägt damit aktiv zur Verwirklichung einer solidarischen Ökonomie bei.

Arbeitsplätze für Menschen mit Beeinträchtigungen

Regenbogen Arbeit bietet Menschen mit chronischen psychischen Erkrankungen, aber auch Personen mit Lernschwierigkeiten oder körperlichen Einschränkungen sichere, sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. Aktuell sind rund 140 Personen in den verschiedenen Unternehmensbereichen tätig, etwa die Hälfte davon mit Beeinträchtigung. 

Regenbogen Arbeit betreibt... 

  • 1 Gemüseverarbeitung in Pliening
  • 4 Kantinen und 1 Cateringservice
    (Dante-/Klenzegymnasium, Bayerisches Staatministerium Finanzen & Heimat, Bayerisches Landeskriminalamt, Regierung von Oberbayern)
  • 3 Wertstoffhöfe im Landkreis München
  • 1 Landschaftspflegebetrieb in Haar

"Die Ernährungswende ist erreicht, wenn alle Menschen in München von Kita bis zum Seniorenheim erschwinglichen Zugang zu nachhaltigen Lebensmitteln haben" - Regenbogen Arbeit

Wegbereiter der Münchner Ernährungswende

Gemüse-Mix oder Kartoffelspalten, in der Region gewachsen, verarbeitet und gegessen - das ist alles andere als selbstverständlich. Als Bindeglied zwischen Landwirtschaft und Gastronomie ist die Gemüseverarbeitung von Regenbogen Arbeit ein wichtiger Baustein für regionale Wertschöpfungsketten vom Acker bis auf den Teller. Sie ermöglicht Landwirt:innen aus der Region eine langfristige Absatzmöglichkeit für ihre Ware - auch für krummes Gemüse! - und Menschen mit Beeinträchtigungen den Einstieg in ein wertschätzendes Arbeitsleben.

Höchste Zeit, Danke zu sagen - für den jahrzehntelangen Einsatz für die Münchner Ernährungswende!

Steckbrief

  • Gründung: 1989
  • MER-Mitglied seit 2018
  • 140 Mitarbeiter:innen, 60 davon mit Beeinträchtigungen

Wir stehen ein für...

  • Langfristige Zusammenarbeit mit regionaler Landwirtschaft
  • vorwiegend ökologische & saisonale Lebensmittel
  • Verwertung von "krummem" Gemüse
  • soziales Miteinander, Arbeitsplätze für Menschen mit Beeinträchtigung und wirklich faire Entlohnung

Kontakt

www.regenbogen-arbeit.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
089 688 42 14

Regenbogen Arbeit gGmbH
Gewerbestraße 12

85652 Pliening

Wer ist noch Mitglied im Münchner Ernährungsrat?

Fotos: Regenbogen Arbeit