Skip to main content

Aktuelles

Geschrieben am 01. August 2022

Ein neues Team für die Münchner Ernährungswende

Unsere Mitglieder haben gewählt - wir heißen die nächste Generation im Vorstand des Münchner Ernährungsrats herzlich Willkommen!

Am Freitag, den 14. Juli haben wir zur Mitgliedervollversammlung des Münchner Ernährungsrats (MER) geladen, die auch allen Interessierten offen stand. Anwesend waren Mitglieder mit Vertretern von SlowFood, Epos, Ecozept, Dr. Karl von Koerber u.v.m., die Vorstandsmitglieder sowie das hauptamtliche Kernteam des Vereins.

In bester Stimmung und bei tropischen Temperaturen haben wir uns in den gut gekühlten Räumen der GLS-Bank zusammengefunden, die vergangene Vereinsarbeit diskutiert und einen neuen Vorstand gewählt: Beate Backhaus, Isabel Dennig, Susanne Kiehl und Verena Schlegel konnten die Mitglieder bei der Wahl überzeugen und nehmen in den nächsten Wochen ihre Arbeit auf.

 

 

Auftakt zur Versammlung in der GLS-Bank

 

Rückblick auf 2021: Projekte, interne Struktur, Sichtbarkeit & Vernetzung

Was konnten wir 2021 anstoßen? Zuerst haben wir die Vereinsarbeit vom vergangenen Jahr vorgestellt und diskutiert. Dazu zählen Projekt-Meilensteine und Kooperationen wie die mehrtätige Hendlsauerei am Marienplatz, mehrere Veranstaltungen auf dem Münchner Klimaherbst oder eine Beet-Patenschaft im Rosengarten. Außerdem stellte der Vorstand die interne Weiterentwicklung des Vereins im Bereich Organisation, Öffentlichkeitsarbeit und die neuen Vernetzungstreffen vor. Anschließend wurde der Kassenbericht verlesen und diskutiert. Auf dieser Basis hat die Mitgliederversammlung Lucia, Daniela und Rajka das Vertrauen zugesprochen und sie sind als Vorständinnen entlastet.

Ein neues Team für die Agrar- und Ernährungswende

Als zweiten Punkt der Agenda folgte die Wahl des neuen Vorstands. Für die bisherigen Vorstandsmitglieder Lucia Rizzo und Daniela Schmid endete die Amtszeit regulär nach zwei Jahren, Rajka Sickinger legte aus persönlichen Gründen ihr Amt vorzeitig nieder.
Damit standen satzungsgemäß bis zu sieben Vorstandsposten zur Besetzung aus. Vier Kandidatinnen stellten sich zur Wahl - und konnten mit ihrem jeweils eigenen Stil überzeugen: alle vier wurden einstimmig von den Vereinsmitgliedern in den Vorstand gewählt. Aus verschiedenen Branchen und mit unterschiedlichem Hintergrund, verbindet alle die Leidenschaft für gesunde, fair und zukunftsfähig produzierte Lebensmittel und das Engagement, sich für die entsprechenden Strukturen im Münchner Ernährungssystem einzusetzen.

 

Wer ist dabei? Das neue Vorstands-Team stellt sich vor:

Beate Backhaus

Als selbständige Bauingenieurin hat Beate den Weg zur Ernährungswende über gesundheitliche Themen gefunden. Sie ist Gründungsmitglied einer SoLaWi im Münchner Osten sowie einer Umweltgruppe und setzt sich für artgerechte Tierhaltung in der Landwirtschaft ein. Mit ihrem Engagement im Münchner Ernährungsrat möchte sie die Umsetzung einer neuen Ernährungsstrategie unterstützen:

„Insbesondere aus Gründen des Umwelt-, Klima- und Gesundheitsschutzes ist es sinnvoll, Anreize zu setzen, um den Konsum tierischer Produkte zu reduzieren und eine pflanzenbetonte Ernährung zu stärken. Diese politischen Bemühungen, die z.B. aus dem Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung kommen, möchte ich als Mitglied und Vorstand des Ernährungsrats unterstützen. Und Menschen dazu einladen, mit Freude und Neugier mitzumachen.“

 

 

 

Isabel Dennig

Der Wunsch, einen Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung zu leisten, hat Isabel beruflich in den technischen Support einer Softwarefirma für Elektroauto-Ladesäulen und nach Feierabend zum Münchner Ernährungsrat geführt. Mit ihrer Mitgliedschaft im Vorstand des Vereins möchte sie ihr Herzensthema „Ernährung“ weiter voranbringen und - neben dem persönlichen Engagement beim Einkaufen und Kochen - mehr Menschen im Alltag für das Thema begeistern und die Ernährungswende aktiv mitgestalten:

„Nicht nur im Bereich der Nachhaltigkeit sondern auch im Bereich der Gesundheit bin ich fasziniert davon, was man mit Ernährung erreichen kann. Ich möchte dazu beitragen, dieses Wissen weiter zu verbreiten, mit Vorurteilen aufzuräumen und Freude an ausgewogener Ernährung von Klein auf zu vermitteln.“

Foto: Privat

 

Susanne Kiehl

In einem kleinen aber feinen Wirtshaus in Rottal aufgewachsen, kocht Susanne seit vielen Jahren mit Leib, Seele - und IHK Schein. Ob Feinkost, Catering oder A la Carte-Küche, in ihren beruflichen Stationen standen Gesundheit, Nachhaltigkeit und Genuss für sie an erster Stelle. Als Chemieingenieurin (FH) und mit Master of Food Education im Gepäck, unterstützt sie seit 2021 die Projektstelle Ökologisch Essen des Bund Naturschutz und berät dabei die Münchner Außer-Haus-Verpflegung zum Einsatz von Bio-Produkten mit Fokus auf Betriebsgastronomie und die städtischen Einrichtungen der Landeshauptstadt.

Und privat? Sollte sie gerade nicht selbst kochen, engagiert sie sich bei SlowFood München oder ist mit dem Radl im Grünen unterwegs.


„Frische, ehrliche Bio-Küche ist für mich das Fundament für ein gesundes, genussvolles und nachhaltiges Leben. Gerne unterstütze ich den Ernährungsrat mit Rat, Tat und einer großen Prise niederbayerischem Elan! ;-)"

Foto: Privat

 

 

Verena Schlegel

Diätassistentin und staatl. geprüfte Betriebswirtin für Ernährung & Versorgungsmanagement - Verena hat ihre Leidenschaft für „gutes Essen“ zum Beruf gemacht. Heute setzt sie sich als Wertschöpfungsketten-Managerin bei EPOS für den Aufbau von Strukturen für bio-regionale Lebensmittel ein und ist seit 2018 als Bio-Mentorin für das Tollwood aktiv. Gesundheit, Nachhaltigkeit und Fairness gehören für sie in der Küche zusammen, und um das zu erreichen, wartet sie nicht auf Strukturen und Hilfe von Außen sondern fängt einfach selber an: Als Küchenleitung an einer städtischen Realschule in München hat sie das Angebot kurzerhand und im Alleingang auf 100% ökologische Lebensmittel umgestellt. Geht nicht? Machen!

„Ernährung: bedeutet für mich Leidenschaft und Lebensqualität. Ich möchte, dass möglichst viele Menschen einen Zugang zu einer ausgewogenen, gesunden und nachhaltigen Ernährung in München erhalten.

Foto: Privat

 

 

Daniela, Rajka & Lucia

 

MER-Wert geschaffen: Ein herzlicher Dank an das bisherige Vorstands-Team!

Wir sagen DANKE an Daniela, Lucia und Rajka, für Euren Einsatz, die Beharrlichkeit, Zeit, Geduld und Kreativität, die ihr - nach Feierabend -  in den Verein eingebracht habt! Als zweites MER Vorstandsteam habt ihr die Position des Vereins weiter etabliert, zahlreiche Projekte durchgeführt und zentrale interne Strukturen aufgebaut - und damit entscheidende Weichen für den Fortbestand und die Entwicklung des MERs geleistet.
Natürlich werden die drei ehemaligen Vorständinnen im Übergabeprozess mit Rat & Tat zur Seite stehen und dem Verein auch weiterhin als Mitglieder erhalten bleiben. So wird Daniela u.a. weiterhin den MER im Klimarat der Stadt München vertreten. Lucia wird sich bei der Circular Munich Initiative für die ernährungsrelevanten Themen stark machen und gemeinsam mit Rajka die MER-Veranstaltung im Rahmen des nächsten Klimaherbsts organisieren.

 

 

 

 

Auf geht's mit neuem Schwung in die Ernährungswende!

Last but not least, nochmal ein Herzliches WILLKOMMEN an das neue Vorstandsteam, das in den nächsten zwei Jahren mit uns das Thema Ernährungswende für München und die Region beackern wird - wir freuen uns auf neue Impulse, spannende Aktionen und lebendige Diskussionen - und immer MER gutes Essen für Alle - packen wir's an!

 

Drei Viertel des neuen Vorstands mit Willkommensgruß in den Farben des MER